Abendangebote des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve

Das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V., Tuve von Bremen finden Sie an der Niederstraße 3 in 46459 Rees-Bienen. Zu erreichen ist es unter Tel. 0 28 51 / 96 33 21 oder Mail: vonbremen@nz-kleve.de. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.wahrsmannshof.de. Beide Veranstaltungen sind nur mit dem Pkw zu erreichen.

Königinnen der Nacht – Auf der Spur der Fledermäuse

Fledermäuse orientieren sich in der Dunkelheit mit einem ausgeklügelten Ultraschallsystem. Findige Techniker haben in den letzten Jahren Geräte- so genannte Bat-Detektoren – entwickelt, die diese Rufe der Fledermäuse für das menschliche Ohr hörbar machen und die Suche nach diesen geheimnisvollen Tieren erleichtern. Man hört ein deutliches Knattern oder Geräusche, die sich wie ein Wasserplätschern anhören, wenn eine Fledermaus vorbeifliegt. Je nach Art unterscheiden sich die Geräusche der Fledermausrufe.

Die Veranstaltung beginnt mit einem Einführungsvortrag im Wahrsmannshof. Hier werden die Geheimnisse der nächtlichen Orientierung sowie die Lebensweise der Fledermäuse dargestellt und auf wichtige Schutzmaßnahmen für diese bedrohte Tiergruppe hingewiesen. Außerdem werden Hörbeispiele von Fledermausrufen vorgestellt. Danach geht es, mit Lautsprecher und Bat-Detektor bestückt, hinaus auf die Suche nach den „Königinnen der Nacht“. 

Für wen: Jung und Alt

Start und Ziel: Wahrsmannshof – Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer, Bergswick 19, 46459 Rees

ÖPNV:  abends nicht möglich

Dauer:  ca. 2 Stunden, Beginn ca. 1 Stunde vor Sonnenuntergang

Weg: ca. 1 km – Schotterstraße und Wiese

Kosten: 5 € / Person (mind. 75 € als Gruppe)

Jahreszeit: Mai und September

Wildgänse am Niederrhein

Zunächst wird im Naturschutzzentrum bei einem Vortrag alles Wissenswerte über unsere arktischen Gäste erläutert, z.B. dass nicht alle Gänse grau sind und die Familie auch für Gänse eine große Bedeutung hat, wie alt Gänse werden und warum manche einen Halsschmuck tragen. Danach werden wir in der Dämmerung auf den benachbarten Deich am Bienener Altrhein gehen und dort die manchmal zu tausenden einfliegenden Gänse erwarten, die auf dem Altrhein übernachten. Aus allen Himmelsrichtungen kommen die Gänse von den benachbarten Wiesen angeflogen, wo sie vorher gefressen haben. Da der Einflug der Gänse mit lautem Geschnatter verbunden ist, kann man sie schon von weitem hören, bevor sie auf der Wasseroberfläche des Altrheins landen. Ein spektakuläres Hörerlebnis. 

Für wen: Jung und Alt

Start und Ziel: Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V., Niederstraße 3, 46459 Rees

ÖPNV:  abends nicht möglich

Dauer:  ca. 2 Stunden, Beginn ca. 1 Stunde vor Sonnenuntergang

Weg: ca. 1 km – Asphalt und Wiese auf dem Deich

Kosten: 5 € / Person (mind. 75 € als Gruppe)

Jahreszeit: November bis Februar
Anmeldung: telefonisch oder per Mail

Ausrüstung: Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung

 

Hinweis: Die Informationen stammen aus dem Jahr 2014.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Barrierefreiheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s