Mondo Mio

Das Kindermuseum Mondo mio finden Sie im Westfalenpark, Florianstraße 2, Tel. 02 31 / 50 – 2 61 27.

Man muss keine große Reise machen, um Abenteuer in anderen Ländern zu erleben. Das Kindermuseum mondo mio führt kleine und große Besucher auf eine Reise durch die ganze Welt. Viele spannende Spiel- und Mitmachstationen zeigen, wie Kinder in anderen Ländern leben. Wie fühlt es sich an, Wasser aus einem Brunnen zu holen? Wie lebt es sich ohne Stromversorgung? Was tun, wenn es kein Spielzeug zu kaufen gibt? Das alles und vieles mehr kann man bei mondo mio! nicht nur entdecken, sondern auch selbst ausprobieren.

Entsteht hier der Eindruck, das Museum sei nur was für die Kleinen, dann irrt der Leser. Auch große Besucher können sich vor Augen führen, wie das Leben und die Produktion auf der ganzen Welt zusammenhängen. Und weil im Mondo mio alles zu erleben ist, eignet sich das Museum besondrs für blinde und sehbehinderte Besucher. Ergänzt haben wir von Tosulit das Angebot durch Braille-Beschriftung an verschiedenen Orten im Gebäude sowie einen Museumsfürer in Punktschrift. Dabei haben wir selbst die Ausstellung Nijambo als sehr lebendig und interessant erlebt.

Das Mondo mio erreichen Sie mit den Linien U45 und U49, die beide an der Haltestelle „Westfalenpark“ halten. Nutzen Sie den nahe gelegenen Eintritt in den Park. Vorm Flamingoteich biegen Sie links ab und bald kommen Sie zum Museum. Nach dem Eintritt in den Park ist der Besuch kostenlos.

Viele kleine Leute,
die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun,
können das Gesicht der Welt verändern.

Dieses afrikanische Sprichwort ist das Motto unserer Ausstellung NIJAMBO.

In der Ausstellung begegnet ihr Kindern aus aller Welt, die euch aus ihrem Alltag erzählen. Anhand von Dingen, die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken sind, zeigen sie euch, wie unser Alltag mit ihrem Leben verbunden ist. Was hat zum Beispiel Siboniwe in Südafrika, die Jahr für Jahr einen längeren Weg zum Brunnen zurücklegen muss, mit den Orangen im Supermarkt zu tun?

 

Wasser ist Leben

So heißt die neue Ausstellung im Kindermuseum Mondo mio, die am 22. März 2015 begann. Wie im vergangenen Jahr druckten wir für diese Exponate den Museumsführer in Braille-Vollschrift.

In diesem Jahr ging es sehr schnell. Kaum waren wir mit der Museumsleiterin Elisabeth Limmer in erneuten Kontakt getreten, hatten wir schon den Auftrag zum Druck. Unser Druckr, das blaue Wunder, freute sich über die Arbeit und so ging sie gut von der Hand. Schon am17. März war es soweit. Noch vor Öffnung der Tore zu „Wasser ist Leben“ konnten wir Frau Limmer zwei Exemplare des Ausstellungsführers überreichen. So richtig in Stimmung kamen wir, als wir von neuen und gemeinsamen Projekten schwärmten.

Zur Einstimmung hier die kurze Einleitung in die Ausstellung:

Wasser ist Leben
Eine Ausstellung von UNICEF im Kindermuseum mondo mio!

Ein Mensch braucht rund 20 Liter sauberes Wasser am Tag, um gesund leben zu können:
Zum Trinken und Kochen, aber auch für die tägliche Hygiene.

Internet: http://www.mondomio.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Barrierefreiheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s