Eine Erfolgsgeschichte

Vor gut vier Jahren entschlossen wir uns beim Blindenverein Dortmund, unsere Homepage neu ins Netz zu bringen. Dafür nahmen fünf Mitglieder an einem Lehrgang teil. Wir lernten an zwei Tagen den Umgang mit der Software Papoo. Dann suchten wir das Layout aus, machten neue Fotos und brachten Artikel von der alten Vereinsseite auf die neue. Die ging dann am 19. November 2011 ins Netz.

Schon in der Vorbereitungszeit stellte sich heraus, dass die fünf Mitglieder unterschiedlich motiviert waren. Bald war klar, dass ich mehr oder weniger als einziger Redakteur fungierte. Zwei andere machten sich um die technische Realisierung verdient. Zwei weitere zogen sich ziemlich zurück.

Als Redakteur baute ich mir mit der Zeit ein immer größeres Netz von Informationsquellen auf. Zuerst waren es die Lokalzeitung und Infos vom BSV Westfalen. Später kamen z.B. der Blinden-Pressedienst aus Holzminden oder diverse Mailverteiler hinzu, in die ich unsere Adresse eintragen ließ. Auch viele eigene Ideen und Texte konnte ich einbringen. Für die Fotos hatte ich immer eine sehr hilfreiche Unterstützung. Hierfür einen ganz herzlichen Dank.

Leider fand die Homepage im eigenen Verein wenig Anklang. Viele im Vorstand und Aktivenkreis gaben offen zu, dass sie nicht darauf guckten. Außer durch gelegentliche warme Worte gab es also keinerlei Anerkennung oder Wertschätzung. Es kam immer wieder zu merkwürdigen Situationen. Viele Informationen hätten unsere Aktiven haben können, wenn sie nur ihre eigene Vereinsseite gelesen hätten.

Außerhalb dieses Kreises war dies anders. Bis zum heutigen vierten Geburtstag zählt der Besucherzähler 76.600 Besucher. Auch diese Zahl wurde gern relativiert. Das seien ja nur Google-Treffer. Aber wer sagt denn, dass diese Treffer die Menschen nicht auf unsere Seite führten? Für uns Macher ist 76.600 eine stolze Zahl. Dies sind 1.596 Zugriffe pro Monat oder 53 pro Tag. Die Seite kam an bei den Lesern.

Bemüht waren wir, der Seite einerseits eine gute Struktur zu geben, um sie überschaubar und gut bedienbar zu halten. Zweites Anliegen war uns andererseits die Aktualität. Daran kranken viele Homepages. Wenn die letzte Änderung vier Wochen zurückliegt, was häufig angezeigt wird, kann das Aktuelle nicht so richtig aktuell sein. Deshalb haben wir uns immer bemüht, z.B. Veranstaltungshinweise zügig zu bringen. Die verschwanden dann automatisch am Tag des Geschehens. Andere Artikel blieben „ewig“ stehen. Dies waren bspw. Erläuterungen des Blindengelds oder der Inklusion. In den vier Jahren ihres Bestehens stellten wir 1.670 Artikel auf die Seite. Dies sind fast 35 pro Monat und damit gut einer pro Tag. Im Durchschnitt konnten unsere Leser also jeden Tag etwas Neues lesen.

So blicken wir zwei, drei Macher der Homepage des BSV Dortmund auf vier gute Jahre zurück. Wir können stolz sein auf unser Werk. Auch wenn es leider keinen dauerhaften Bestand hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebnisberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s