Richard und das Rostmodell

Dies ist eine Geschichte aus dem Juli dieses Jahres. Damals hatten wir keine Plattform für sie. Jetzt ist das anders. Wir freuen uns sehr, sie hier erzählen zu können.

Hier ist die Sendung mit der Maus.

Liebe Kinder, heute hört ihr die Geschichte vom Richard, vom Thorsten, vom Rostmodell und von der Christiane.

Das ist der Richard.
Der Richard ist blind. Deshalb hat er einen Führhund, der heißt Dschin. Der Richard ist das Oberste Mitglied im Dortmunder Blindenverein. Der Verein will die blinden Menschen unterstützen. Das ist viel Arbeit, besonders für das oberste Mitglied. Deshalb hat sich der Richard überlegt, dass er das nicht allein schaffen kann und hat den Thorsten gefragt.

Das ist der Thorsten.
Der hat keinen Führhund, sondern einen Langstock. Er hat sich gefreut, als Richard ihn gefragt hat und er hat viel Arbeit übernommen. Er will, dass blinde Menschen auch allein unterwegs sein können. Das ist ihm ganz wichtig,

Ihr denkt jetzt bestimmt, wie soll das denn gehen, wenn man nichts sehen kann. Das kann ich euch erklären. Es gibt da nämlich so Hilfsmittel. Manche sind ziemlich einfach wie solch ein Langstock. Und dann gibt es welche, die sind ganz besonders toll. Zum Beispiel die Modelle. Hier zeige ich euch eins.

Das ist das Rostmodell.
Das steht in Dortmund am Phoenix-See. Das Modell ist der Phoenix-See in klein. Dort ist alles nachgebaut, was es auch in echt gibt. Jetzt kann zum Beispiel der Thorsten das Modell mit den Händen abtasten und weiß dann, wie es am Phoenix-See aussieht.

Phoenix-See taktiler Plan

Natürlich nicht nur der Thorsten, sondern alle blinden Menschen, die hier spazieren gehen wollen. Es gibt nur eine Schwierigkeit. Sie müssen wissen, dass es das Modell gibt und wo es steht. Denn sonst findet man es nicht, wenn man nichts sieht. Ist ja klar.

Als der Thorsten das Modell durch Zufall entdeckt, freut er sich wie verrückt. „Das muss ich sofort allen anderen erzählen; dann haben die auch was davon“, überlegt er. Gesagt, getan. Thorsten schreibt Mails und Zeitungsartikel, damit jeder Blinde in Dortmund nun den Phoenix-See mit Hilfe des Modells kennenlernen kann. Jetzt denkt ihr wahrscheinlich, der Richard freut sich auch wie Bolle. Weil er ja allen Blinden helfen will und weil der Thorsten ihm so viel Arbeit abnimmt. Ne, da liegt ihr ganz falsch.

Wie das? Ich erkläre es euch:
Hier kommt nämlich die Christiane ins Spiel. Die Christiane ist noch was Höheres als der Richard. Also die oberste Person von allen Vereinen, die sich um Behinderte kümmern. Behinderte sind Menschen, die besonders unterstützt werden sollen.

Thorsten findet heraus, dass die Christiane das Rostmodell schon lange kennt. Sie hat dem Richard nichts davon gesagt. Oder der Richard hat es vergessen. Oder der Richard hat es dem Thorsten nicht gesagt.

Die Christiane und der Richard sind ganz dicke Freunde. Und nun sind sie gemeinsam sauer auf den Thorsten, weil der meint, sie hätten den anderen Blinden schon längst vom Modell erzählen müssen. Die Christiane und Richard möchten darüber erstmal in einer Sitzung beraten. Irgendwann nach den Ferien. Aber jetzt ist es zu spät, weil der Thorsten ja schon alles in die Zeitung gebracht hat. Das finden die beiden unerhört.

Ihr fragt euch jetzt sicher, warum? Denn der Richard will ja allen Blinden helfen und die Christiane allen Behinderten. Also sollten beide stolz sein auf das Rostmodell. Sollte man meinen.

Warum das nicht so ist, kann ich euch leider nicht erklären. Das wissen nur die beiden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erlebnisberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Richard und das Rostmodell

  1. Carmen schreibt:

    Ja, aber ich dachte immer, dass die Maus alle schwierigen Fragen zum Thema Mensch und seine Natur erklären kann… Vielleicht weiß ja jemand anderes Rat?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s